Ragnarök – Prophezeiung oder Geschichte

Spätestens seit „Thor: Ragnarok“ ist der mythische Untergang der nordischen Götterwelt einem breiten Publikum bekannt. Natürlich wurde in der Marvel Verfilmung nicht wirklich viel Wert daraufgelegt, dass man sich an die Geschichte hält. Im Gegensatz zu den Comics, wo man sich wesentlich präziser an die Vorlage gehalten hat.

Dabei ist die Geschichte relativ simpel. An Ragnarök frisst der Wolf Fenris (oder eines seines Kinder) die Sonne und tötet anschließend Odin. Thor erschlägt die Midgardschlange und stirbt an ihrem Gift. Das ist das Ende der Welt, nach welcher jedoch eine neue entsteht. Balder und sein Bruder kehren in Eintracht aus Helheim zurück und läuten diese ein.

Interessanter Weise lässt sich die ganze Sache sowohl prophetisch als auch historisch sehen. Der historische Ansatz würde mit einer Verdunklung der Sonne und einer damit kommenden kälteren Zeit zusammenpassen, welche es immer wieder gab. Einzig Jormungander ist etwas schwierig zu definieren. Giftige Dämpfe könnten aber durchaus auch auf ein lokales Phänomen mit Gasen hindeuten. Oder man könnte deren gesamte Gestalt eher auf eine menschliche Eigenschaft aufdichten. Das festhalten am eigenen Schwanz im Ring würde für einen Kreislauf stehen und das loslassen für das Brechen eben jenes.

Der prophetische oder warnende Ansatz ist durchaus auch interessant. Im Mythos wurde Fenris mit der Kette Draupnir dran gehindert, sich zu bewegen. Da es Fenris bestimmt ist, die Sonne zu fressen, wäre es durchaus auch möglich, dass es sich bei Fenris um Vulkane oder etwas in der Art handelt. Besonders interessant in dem Zusammenhang, dass vor einiger Zeit durch das auftauen des ewigen Eises ein neues Vulkanfeld entdeckt wurde. Demnach wäre Draupnir das Eis und Fenris die Vulkane. Die Midgardschlange ist dabei recht einfach auszumachen. Die Luft wird giftiger. Umweltverschmutzung und so.

Ganz egal wie man es sieht, der Mythos an sich ist sehr interessant, auch wenn die meisten der europäischen Kulturen eine Art Endzeit kannte. Besonders an Ragnarök ist aber vor allem, dass dies nur möglich wird, nachdem Balder durch einen Mistelzweig getötet wurde und Loki sich in Gestalt eines Riesen als einziger weigert, eine Träne für ihn zu vergießen. Dadurch wäre ihm die Rückkehr aus Hel gestattet geworden und Ragnarök verhindert worden.

Zum Abschluss kann ich ja durchaus noch sagen, dass ich wirklich gespannt bin, wie Marvel mit Asgard weiter vorgeht. Wäre ja nicht das erste Mal, das die Toten wieder auferstehen, ist sogar recht üblich in den Comics.

Schnurrig
Neko

Über Neko

Freche kleine Katze mit einer Leidenschaft für Bücher und Geschichten :3 Meow!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s